Anzeige:

1. März 2024

10 Sehenswürdigkeiten, die Sie beim Ihrem Besuch auf Ibiza nicht verpassen sollten

Anzeige

Der Felsen Es Vedra ragt im Südwesten Ibizas aus dem Meer. Um ihn ranken sich zahlreiche Mythen. Manche sehen in ihm die Kathedrale des versunkenen Atlantis, andere schreiben ihm besondere Kräfte zu. (Foto: Markus Burgdorf)
Der Felsen Es Vedra ragt im Südwesten Ibizas aus dem Meer. Um ihn ranken sich zahlreiche Mythen. Manche sehen in ihm die Kathedrale des versunkenen Atlantis, andere schreiben ihm besondere Kräfte zu. (Foto: Markus Burgdorf)

Ibiza, die traumhafte Baleareninsel im Mittelmeer, ist bekannt für ihre legendären Partys, wunderschönen Strände und die zauberhafte Landschaft. Doch die Insel hat noch so viel mehr zu bieten! In diesem Artikel stellen wir Ihnen die beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten von Ibiza vor, die Sie bei Ihrem nächsten Besuch auf jeden Fall gesehen haben sollten. Lassen Sie sich von der reichen Geschichte, der atemberaubenden Natur und der einzigartigen Atmosphäre verzaubern.

  1. Dalt Vila – Die Altstadt von Ibiza

    Die historische Altstadt von Ibiza, Dalt Vila, ist ein absolutes Muss für jeden Besucher. Sie wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und beeindruckt mit ihrer wunderschönen Architektur, engen Gassen und den gut erhaltenen Festungsmauern. Besuchen Sie die beeindruckende Kathedrale (Catedral de la Verge de les Neus o d’Eivissa, die Kathedrale der Jungfrau des Schnees) von Ibiza, das Museu d’Art Contemporani und genießen Sie den atemberaubenden Blick auf das Meer und die umliegende Landschaft.

    Die Catedral Santa Maria de les Neus trohnt über der Stadt und ist eines der Wahrzeichen von Ibiza. (Foto: Markus Burgdorf)
    Die Catedral de la Verge de les Neus o d’Eivissa trohnt über der Stadt und ist eines der Wahrzeichen von Ibiza. (Foto: Markus Burgdorf)
  2. Es Vedrà – Das mystische Felsmassiv

    Es Vedrà, ein markantes Felsmassiv vor der Südwestküste Ibizas, ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Insel und ein Anziehungspunkt für Natur- und Kulturliebhaber. Umgeben von Mythen und Legenden, zieht dieser mystische Ort die Besucher in seinen Bann. Genießen Sie den atemberaubenden Ausblick auf Es Vedrà vom Mirador de Sa Talaia oder von der nahegelegenen Cala d’Hort, einem der schönsten Strände Ibizas.

    Auf der Straße, die nach Cala d'Hort führt, kann man einen besonderes Blick auf Es Vedra einfangen. (Foto: Markus Burgdorf)
    Auf der Straße, die nach Cala d’Hort führt, kann man einen besonders schönen Blick auf Es Vedra einfangen. (Foto: Markus Burgdorf)

     

  3. Die Hippie-Märkte von Ibiza

    Die lebhaften Hippie-Märkte, wie der Las Dalias und der Punta Arabí, sind ein integraler Bestandteil der Ibizakultur und ein absolutes Must-See für jeden Urlauber. Hier finden Sie einzigartige handgemachte Kleidung, Schmuck, Kunst und Souvenirs, während Sie in die entspannte Atmosphäre eintauchen und lokale Musik und kulinarische Köstlichkeiten genießen.

  4. Die Höhlen von Can Marçà

    Entdecken Sie die faszinierenden Can Marçà Höhlen, die sich im Norden der Insel in der Nähe von Port de Sant Miquel befinden. Diese beeindruckenden, mehr als 100.000 Jahre alten Höhlen bieten einen Einblick in die geologische Geschichte Ibizas und wurden einst von Schmugglern als Versteck genutzt. Eine geführte Tour durch die gut beleuchteten Höhlen führt Sie an Stalaktiten, Stalagmiten und einem beeindruckenden Wasserfall vorbei.

  5. Ses Salines – Die Salzfelder von Ibiza

    Ses Salines, die historischen Salzfelder von Ibiza, sind ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe und bieten eine einzigartige Kulisse für Fotos und Erkundungen. Die schimmernden Salzfelder und der angrenzende Naturpark sind ein wichtiger Lebensraum für zahlreiche Vogelarten und laden zu Wanderungen und Vogelbeobachtungen ein. Manchmal kann man hier sogar Flamingos beobachten.

  6. Cala Comte (Cala Conta) – Traumstrand mit spektakulärem Sonnenuntergang

    Cala Comte, auch bekannt als Cala Conta, ist einer der malerischsten Strände Ibizas und ein idealer Ort, um einen entspannten Tag am Meer zu verbringen. Der Strand ist bekannt für seine kristallklaren Gewässer und faszinierenden Felsformationen. Vergessen Sie nicht, zum Sonnenuntergang dazubleiben – Cala Comte bietet einen der spektakulärsten Sonnenuntergänge der Insel.

    Am frühen Morgen kann man in der Cala Comte auch Leute sehen, die den noch leeren Strand für einen Yoga-Kurs nutzen. (Foto: Markus Burgdorf)
    Am frühen Morgen kann man in der Cala Comte auch Leute sehen, die den noch leeren Strand für einen Yoga-Kurs nutzen. (Foto: Markus Burgdorf)
  7. Torre des Savinar – Historischer Aussichtspunkt

    Die Torre des Savinar ist ein historischer Wachturm aus dem 18. Jahrhundert, der einst zum Schutz der Insel vor Piratenangriffen diente. Er liegt an der Südwestküste Ibizas und bietet einen atemberaubenden Blick auf das Meer und Es Vedrà. Ein kurzer, aber steiler Aufstieg führt Sie zum Turm, der sich perfekt für Fotos und zur Beobachtung der Umgebung eignet. Bitte nicht zu nah an den Rand gehen. Wer nicht ganz so hoch hinaus will oder kann, geht an der Abbiegung des Weges zum Turm geradeaus und kommt auf ein Felsplteau, von dem aus man die Es Vedra auch gut fotografieren kann. Vorsicht: Der Parkplatz vor dem Weg ist durch Bodenerosion eine Herausforderung für alle Fahrzeuge.

  8. Santa Gertrudis de Fruitera – Charmantes Dorf im Herzen Ibizas

    Santa Gertrudis de Fruitera ist ein charmantes Dorf im Herzen der Insel, das durch seine traditionelle Architektur, Kunstgalerien und gemütlichen Cafés besticht. Schlendern Sie durch die Gassen, genießen Sie lokale Spezialitäten wie Sobrasada oder Ensaimada und lassen Sie sich von der entspannten Atmosphäre des Dorfes verzaubern.

  9. Aguas Blancas – Unberührter Naturstrand

    Aguas Blancas ist ein abgeschiedener Naturstrand an der Nordostküste der Insel, der für seine unberührte Schönheit und das klare, türkisfarbene Wasser bekannt ist. Umgeben von Klippen und Pinienwäldern, bietet der Strand eine einzigartige Kulisse für einen entspannten Tag am Meer. Der Strand ist auch bei FKK-Liebhabern beliebt und vermittelt ein Gefühl von Freiheit und Verbundenheit mit der Natur.

  10. Es Puig de Missa – Historische Kirche und malerisches Dorf

    Es Puig de Missa ist ein Hügel am Rand des Städtchens Santa Eulària des Riu, auf dem sich eine beeindruckende Wehrkirche aus dem 16. Jahrhundert befindet. Die Kirche ist von einer gut erhaltenen Festungsmauer umgeben und bietet einen herrlichen Blick auf das Dorf und die umliegende Landschaft. Nachdem Sie die Kirche besichtigt haben, erkunden Sie das malerische Dorf und genießen Sie die lokale Gastfreundschaft in einem der traditionellen Cafés oder Restaurants.

Diese Sehenswürdigkeiten werden Ihnen dabei helfen, die Vielfalt und Schönheit Ibizas noch besser kennenzulernen und Ihren Urlaub unvergesslich zu gestalten.

 

In der Markthalle Es Mercat de Santa Eulària des Riu in der Carrer del Sol gibt es viele landwirtschaftliche Produkte aus Ibiza. Der Geschmack belohnt hier den Verzicht auf die perfekte Optik. (Foto: Markus Burgdorf)
In der Markthalle Es Mercat de Santa Eulària des Riu in der Carrer del Sol gibt es viele landwirtschaftliche Produkte aus Ibiza. Der Geschmack belohnt hier den Verzicht auf die perfekte Optik. (Foto: markus Burgdorf)

 

Zum Schluss noch ein Geheimtipp: Besuchen Sie in Santa Eulària des Riu auch die Markthalle (Es Mercat de Santa Eulària des Riu) in der Carrer del Sol. Hier finden Sie Vormittags zahlreiche Stände, die tatsächlich ibizenkisches Obst und Gemüse, Backwaren, Fleisch und Fisch anbieten. Durch die Markthalle weht ein Duft, der unbeschreiblich typisch für „das alte Ibiza“ ist. Das Obst zum Beispiel gewinnt keinen Schönheitswettbewerb, aber es ist von der Insel und richtig natürlich.

Schuhmacherin in der Markthalle von Santa Eularia auf Ibiza (Foto: Markus Burgdorf)
Wenn Sie sich auf den Wegen zu den Sehenswürdigkeiten ihre Schuhe beschädigt haben sollten, können Sie sie bei der Schuhmacherin im Mercat von Santa Eularia reparieren lassen. (Foto: Markus Burgdorf)

 

 

Anzeige

Ibiza 728x90
Über Markus Burgdorf 47 Artikel
Markus Burgdorf bereist Ibiza bereits seit 1966 und ist ein waschechter Ibiza-Fan.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentieren Sie gerne!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.