Anzeige:

23. Oktober 2019

Angst vor Terroranschlägen auf den Balearen

Anzeige

Kurz vor dem Start der 2016er Feriensaison steigt die Sorge, dass die Balearen im Visier von Terroristen sein könnten. Die spanische Polizei hatte auf Mallorca einen Verdächtigen festgenommen, der für die Dschihadistengruppe Islamischer Staat zu Terroranschlägen aufgerufen haben soll.

Spanische Medien berichteten, dass sie von Sicherheitsbehörden erfahren hätten, dass der IS Anschläge auf Touristen an den Stränden Europas plane. Der festgenommene Marokkaner wurde vom Madrider Innenministerium als “klare Gefahr für die innere Sicherheit” bezeichnet.

Deutsche Sicherheitsbehörden sehen mittlerweile eine erhöhte Terrorgefahr für Strände in ganz Spanien, Italien und Südfrankreich.

IS Aktivisten sollen als fliegende Händler getarnt mit automatischen Waffen Touristen ins Visier nehmen. Die Tarnung wäre hervorragend, da die aus Afrika stammenden Männer mit ihren gefälschten Uhren und Bling-Bling-Angeboten seit Jahren zum eher lästigen Strandinventar gehören. Diese Anschlagpläne erinnern an das Attentat am Strand des tunesischen Badeortes Sousse vom letzten Juni mit 36 getöteten Touristen.

Strände und Touristen im Visier von Terroristen? (Foto: Markus Burgdorf)
Strände und Touristen im Visier von Terroristen? (Foto: Markus Burgdorf)

Das Problem dürfte sein, dass die Inseln nicht ausreichend zu sichern sind. Einerseits will man Touristen nicht verschrecken, andererseits würden auch patroullierende Soldaten oder Polizisten keine hundertprozentige Sicherheit gewährleisten können. Zudem können Waffen per Boot angelandet werden und eine komplette Kontrolle ist nicht möglich.

Reisenden kann man nur raten, auf Mallorca, Ibiza, Formentera und Menorca überlaufene Strände zu meiden und lieber Buchten anzufahren, die etwas weiter abgelegen sind und deshalb von weniger Touristen besucht werden. Hier ist die Infrastruktur natürlich schlechter – dafür wird man mit mehr Natur und weniger Lärm belohnt.

 

Anzeige

Ibiza 728x90
Über Redaktion 43 Artikel
Markus Burgdorf bereist Ibiza bereits seit 1966 und ist ein waschechter Ibiza-Fan.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentieren Sie gerne!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.